Siemensstr. 2 • 67346 Speyer
+49 (0) 6232 95983
info@omnibus-wydra.de

Unternehmen

Das Unternehmen Omnibus Wydra wurde am 01. April 1988 von Senior-Chef Johann Wydra gegründet. Mit einem gebrauchten 30-Sitzer-Omnibus der Marke Magirus-Deutz wagte er den Schritt in die Selbständigkeit. Und dass diese Idee kein „April-Scherz“ war, zeigt sich in der andauernden Erfolgsgeschichte.

Als angestellter Busfahrer war Senior Johann Wydra schon sehr beliebt, weshalb sich viele Kunden über seine Selbständigkeit freuten. Auch Vereine und Organisationen gehörten sofort zum stetig wachsendem Kundenstamm. Schon bald haben die Wydras den „kleinen“ 30-Sitzer durch einen moderneren Magirus- Bus mit 45 Sitzplätzen und Toilette ersetzt. Zu diesem Zeitpunkt übernahm der älteste Sohn, Peter Wydra, vorerst die Geschäftsführung.

Im Jahre 1992 machte Sohn Andreas Wydra den Personenbeförderungsschein und legte die Fachkundeprüfung zum Geschäftsführer ab. Obwohl die Wydra-Söhne anderweitig angestellt waren, fuhren sie so „nebenbei“ und trieben das Unternehmen kaufmännisch voran. Ein Jahr später wurde der 45-Sitzer durch einen Mercedes 50-sitzer ersetzt. Da der Stammkundenkreis immer größer wurde, ist Andreas Wydra 1995 in das Unternehmen voll eingestiegen. Es wurde eine GdbR gegründet und der Fuhrpark stetig erneuert und erweitert

Am 01.Januar 2002 wurde die GdbR in eine offene Handelsgesellschaft (OHG), im Jahr 2009 in ein Einzelunternehmen (e.K.), in dem auch Andreas Wydra zum Geschäftsführer wurde und 2016 in eine GmbH umgewandelt.

Im Jahr 2007 erlebte die Familie Wydra ein dramatisches Ereignis: ein Omnibus wurde in Wien gestohlen.

Ende des Jahres wurde ein Bus des Busunternehmers „Omnibus-Wydra OHG“ aus Speyer auf einer Reise in Wien gestohlen. Es handelte sich um einen Mercedes-Benz Tourismo, Baujahr 2000. Nachdem der Busunternehmer aus Speyer seine Jugend-Tanzgruppe im Wiener Kolpinghaus abgesetzt hatte, stellte er auf Empfehlung des Hotels den Bus in der Kerschensteiner Straße im Stadtteil Meidling ab. Am nächsten Morgen war sein Fahrzeug weg! Die Gruppe musste die Heimreise mit dem zweiten Bus von „Omnibus-Wydra“ antreten, der eigens zu diesem Zweck aus Deutschland gekommen war. Busunternehmer Andreas Wydra hat auf eigene Faust recherchiert und erfahren, dass Busse in Wien hauptsächlich am Wochenende gestohlen werden, weil bekannt sei, dass das Fahrzeug dann erst am Montag zur Fahndung ausgeschrieben wird. „Unser Betrieb besitzt nur zwei Reisebusse, sodass der Verlust ein großes Problem darstellt. Wir müssen jetzt ständig ein anderes Fahrzeug anmieten“, klagt Andreas Wydra. Peinliches Detail: Als der Busunternehmer an seinem Heimatort Speyer noch einmal Anzeige erstatten wollte, musste er erfahren, dass die österreichische Polizei seinen Bus als „Pkw Kombi“ zur Fahndung ausgeschrieben hatte.

Quelle: https://www.busplaner.de/aktuelles/omnibus-news-touristik-nachrichten/4138/erneut-reisebus-gestohlen/omnibus-wydra-meldet-diebstahl-in-wien

 

Durch die stetig wachsende Nachfrage wurde Omnibus-Wydra e.K. im Jahr 2009 erneut vergrößert. Ein drittes Fahrzeug wurde hinzugekauft und Senior Chefs‘ Schwiegersohn Thomas Kostka ist als Fahrer dem Unternehmen beigetreten. Mittlerweile steht die 3. Generation mit Geschäftsführer-Tochter Stephanie Wydra dem Unternehmen im Büro tatkräftig zur Unterstürzt bei. Da sich der Familienbetrieb stetig entwickelt, beschäftigt die Omnibus Wydra GmbH mittlerweile „externe“, also nicht zur Familie gehörende Fahrer. Trotzdem folgt der Familienbetrieb stets seiner Philosophie.

Zu unserem Unternehmen gehören nun mehrere 51-er und 55-er Mercedes-Benz-Fernreisebusse der neuesten Generation, jeweils ausgestattet mit Sicherheitsgurten, Klimaanlage, WC, Küche/Kaffeemaschine, Kühlschrank, Klapptischen, Fußrasten, Mikrofonanlage, CD-/ DVD-Spieler. Außerdem ist noch ein 8-Sitzer-Kleinbus mit Klimaanlage für kleine Gruppen oder Flughafentransfers im Einsatz.

Der Tätigkeitsbereich liegt im Gelegenheitsverkehr bei Mietomnibus- Ausflugs- und Urlaubsfahrten. Der Service reicht von einfacher Busbereitstellung bis hin zu komplett organisierten Reisen für feste Gruppen, Vereine sowie selbst ausgeschriebenen Fahrten.