Siemensstr. 2 • 67346 Speyer
+49 (0) 6232 95983
info@omnibus-wydra.de

Südengland – Cornwall

Auf den Spuren von Rosamunde Pilcher

Di., 23.04. – Di., 30.04.2019 // 8 Tage

 

Reiseprogramm:

Di., 23.4.: Speyer – Calais – Hastings/ Brighton – (ca. 770 km)
Abfahrt in Speyer/ Busbahnhof um 5.45 Uhr. Die Anreise in Richtung Koblenz, Aachen, Brüssel, Brügge bis nach Calais. Am Nachmittag setzten wir mit der Fähre über nach Dover. Wir fahren am Großraum London vorbei zur Übernachtung im Raum Brighton/Hastings/Eastbourne. Abendessen und Übernachtung.

 

Mi., 24.4.: Brighton/ Hastings – Stonehenge – Devon (ca. 280 km)
Nach dem Frühstück besichtigen wir zunächst Brighton- ein besonderer Kurort mit langer Tradition. Danach setzen wir unsere Weiterfahrt fort nach Bournemouth. Unterwegs machen wir einen Abstecher in das wunderschöne Salisbury und besuchen die einzigartige Kathedrale.

Auch die Besichtigung der geheimnisvollen Steinkreise von Stonehenge bleibt unvergessen. 85 riesige Steine wachen hier seit mehr als 4 Jahrtausenden und locken jährlich über eine Million Besucher an. Abendessen und Übernachtung im Raum Exeter/Torquay/Newton Abbot.

 

Do., 25.4.: Ausflug Exeter und Dartmoor (ca. 150 km)
Exeter ist die Hauptstadt der Grafschaft Devon und mit ihren römischen Mauern und mittelalterlichem Stadtkern Drehort der Romanverfilmung „Magie der Liebe“ von Rosamunde Pilcher. Besonders sehenswert sind die prächtige Kathedrale (fakultativ) und die Guildhall. Am Nachmittag steht Dartmoor auf dem Programm, eine der unberührtesten Landschaften Südenglands. Seinen Reiz gewinnt das ehemalige königliche Jagdgebiet und heutiger Nationalpark durch anmutige Täler, sanfte Hügel, bizarre Formen der Granitfelsen und weite Hochmoorflächen, durch die sich viele Flüsse und Bäche schlängeln. Mit etwas Glück sehen wir einige der etwa 2500 wilden Ponys, die auf den offenen Moorflächen grasen. Der geschichtsträchtige Landstrich wurde vor allem bekannt durch Sir Arthur Conan Doyles Roman „Der Hund von Baskerville“. Widecombe-in-the-Moor diente bereits als Drehort zahlreicher Pilcher-Verfilmungen, u.a. „Flamme der Liebe“ und „Segel der Liebe“. Abendessen und Übernachtung im Hotel vom Vortag.

 

Fr., 26.4.: Devon – Cornwall (ca. 160 km)
Bevor wir nach Plymouth fahren, lohnt ein Abstecher nach Dartmouth, idyllisch gelegen am Fluss Dart. Das Zentrum des Kleinstädtchens schmiegt sich mit verwinkelten Gässchen um einen Innenhafen herum. Die Prachtstraße ist der Butterwalk, dessen Fachwerkhäuser aus dem 17. Jh. mit Kolonnaden versehen sind. Zum Flanieren und Verweilen lädt die Promenade ein. Zahlreiche Restaurants bieten Fish ’n‘ Chips an, aber auch leckeren, fangfrischen Fisch. Gegenüber dem Bootsanleger liegt Kingswear, wo die Dampfbahn der Paignton & Dartmouth Railway ihre Endstation hat.

Die alte Hafenstadt Plymouth bildet die Grenze zwischen den Grafschaften Devon und Cornwall und ist Heimat des größten Seeund Kriegshafens Englands. Von hier aus setzten die Pilgerväter die Segel der Mayflower in Richtung Amerika und Sir Francis Drake startete zu seiner Weltumsegelung. Spazieren Sie durch das alte Fischerviertel „The Barbican“, dessen original erhaltene Häuser das geschichtsträchtige elisabethanische Zeitalter widerspiegeln.
Vorbei an den beiden idyllischen Fischerdörfern Looe und Polperro, bekannt durch die Pilcher-Verfilmung „Karussell des Lebens“, erreichen wir die Grafschaft Cornwall.

 

Sa., 27.4.: Ausflug Land’s End und St Ives (ca. 170 km)
Dank seiner bizarren Felsklippen und Moore, der subtropischen Parks, herrlichen Sandstrände, romantischen Fischerdörfer, alten Bergbausiedlungen und der zahlreichen Mythen und Folklore ist Cornwall ein beliebtes Feriengebiet. Wandeln Sie heute auf den Spuren Rosamunde Pilchers, denn St Michael’s Mount, Land’s End und Penzance sind oft erwähnte Orte in ihren Romanen. Die bekannte Autorin wurde in der Nähe von Penzance geboren.

Schließen Sie eine Besichtigung von St Michael’s Mount (fakultativ), einem ehemaligen Benediktinerkloster, an. Bei Ebbe ist die Insel über einen Damm erreichbar, bei Flut verkehren Boote (zahlbar vor Ort). Bei Land’s End, dem westlichsten Punkt Englands, treffen Atlantik und Ärmelkanal aufeinander. Ein besonderes Highlight ist ein Besuch des mediterran anmutenden St Ives mit seinen hellgrünen Dächern und kleinen Gässchen, gesäumt von Cottages in exotischen Gärten. Abendessen und Übernachtung im Hotel vom Vortag.

 

So., 28.4.: Cornwall – Bristol/Swindon (ca. 320 km)
Heute fahren wir entlang der Küste und besuchen den Landsitz Prideaux Place, seit mehr als 14 Generationen im stolzen Besitz der Familie Prideaux-Brune. Er ist Hauptschauplatz für zahlreiche Rosamunde Pilcher Verfilmungen wie „Das Ende eines Sommers“, „Blumen im Regen“ oder „Heimkehr“.

Nicht weit entfernt befindet sich Tintagel, das dank der Sagen um König Arthus und dem heiligen Gral der berühmteste Ort Cornwalls ist. Auf einem 100m hohen Felsvorsprung am Meer stehen die Ruinen von Tintagel Castle.
Abendessen und Übernachtung im Raum Bristol/Swindon/Newport.

 

Mo., 29.4.: Bristol/Swindon – Kent (ca. 310 km)
Heute geht es in Richtung Kent. Ca. 1 Stunde vor London befindet sich Windsor am Südufer der Themse. Berühmt ist die Stadt vor allem für ihr Schloss, das seit fast 1000 Jahren von der englischen Königsfamilie als Sommerresidenz genutzt wird. Die Größe und Schönheit von Windsor Castle ist außergewöhnlich. Residiert die Queen im Schloss, wird die königliche Flagge auf dem Round Tower gehisst. Natürlich darf die Besichtigung vom Windsor Castle nicht fehlen! Abendessen und Übernachtung in der Grafschaft Kent.

 

Di., 30.4.: Bristol – Speyer (ca. 700 km)
Es heißt Abschied nehmen von Großbritannien. Von Dover aus treten wir die Fährüberfahrt zurück nach Calais an, dessen berühmte Bronzeplastik der sechs Bürger vor dem Rathaus zum UNESCO-Welterbe zählt. Die Stadt am Meer ist nicht nur aufgrund seiner Spitze weltweit bekannt; auch Kultur und Wassersport haben ihren Platz. Mit tollen Erinnerungen an die Drehorte der Rosamunde-Pilcher-Verfilmungen im Gepäck reisen wir nach Hause mit

Rückkunft gegen 19.00 Uhr. -Kleinere Programmänderungen vorbehalten-

 

Leistungen inklusive:

* Fahrt im komfortablen und neuwertigen Fernreisebus mit Klimaanlage, WC, Getränkeservice usw.

* 7 x Übernachtung mit englischem Frühstück und Abendessen in gepflegten Hotels der gehobenen Klasse

* Fährüberfahrt Calais-Dover-Calais

* Stadtbesichtigung Brighton

* 1 x Ganztagesführung Devon

* 1 x Ganztagesführung Cornwall

* 1 x Eintritt/ Besichtigung Stonehenge

* 1 x Eintritt Salisbury Kathedrale

* 1 x Besuch Herrenhaus Prideaux Place

* 1 x Besuch Schloss Windsor

* alle Steuern und Abgaben

* Reiseveranstalter- und Insolvenzschutzversicherung

 

Preis pro Person:                                                            -im Doppelzimmer: 995,00 €,          – im Einzelzimmer: 1195,00 €

Auf Wunsch können Sie über uns eine Reiserücktrittsversicherung für 40,00 € p.P. dazu buchen.
In den Preisen nicht inbegriffen sind Eintritts- oder Trinkgelder sowie oben nicht auf geführte Leistungen.

Anmeldung: 

Gerne können Sie sich direkt unten anmelden, wenn Sie auf „Jetzt anmelden“ klicken. Oder Sie füllen unser Anmeldeformular schriftlich aus (hier klicken zum runter laden oder im Büro erhältlich) und senden es uns unterschrieben per Post, Fax, oder Email zu.

Mit der Buchungsbestätigung bitten wir um eine Anzahlung von 90,00€ pro Person unter Angabe des Verwendungszwecks: Conrwall Reise Nr. 4044 auf das Konto bei der Sparkasse Vorderpfalz mit der IBAN: DE34 5455 0010 0380 6384 52. Kontoinhaber: Omnibus Wydra GmbH. Restzahlung bitte 4 Wochen vor Fahrtantritt.

Mindestteilnehmerzahl: 25 Personen. Reiseveranstalter ist Omnibus-Wydra GmbH, Speyer.

 

Wichtige Hinweise:

– gültiger Personalausweis oder Reisepass erforderlich!

– Wir empfehlen unbedingt, eine Auslandskrankenversicherung abzuschließen

– Währung: Britische Pfund- Geldwechselmöglichkeit in deutschen Banken, auf der Fähre sowie vor Ort in England

– Stromanschluss: Reiseadapter notwendig!

-Druckfehler vorbehalten-