Siemensstr. 2 • 67346 Speyer
+49 (0) 6232 95983
info@omnibus-wydra.de

Oberlausitz

Mo., 30.09. – Sa., 05.10.2019 // 6 Tage

Haltestellen:
-Sp-Nord/ Rettinger, -Sp-Berliner Platz, -Sp-Volksbank/ Bahnhofstr., -Sp-Landauer Str./ Bernhardinum (evtl. weitere Haltestellen auf Anfrage)

 

Programm:
Mo., 30.09.: Speyer – Dresden – Bautzen – 590 km
Abfahrt um 7.00 Uhr ab verschiedenen Haltestellen in Speyer. Die Hinfahrt erfolgt in Richtung Heilbronn, Nürnberg bis nach Dresden. Nach einer geführten Stadtbesichtigung mit unserem Bus und teils zu Fuß setzen wir unsere Fahrt fort bis nach Bautzen ins 4*Hotel „Best Western Plus“. Zimmerverteilung und Abendessen im Hotel.

Di., 01.10.: Bautzen
Wir bleiben in Bautzen und beginnen unseren Urlaub ganz gemütlich mit einer Stadtbesichtigung. Es werden uns Sehenswürdigkeiten gezeigt wie z.B. den Dom St. Petri – eine Simultankirche, genutzt von katholischer und evangelischer Konfession, den Reichenturm- auch schiefer Turm genannt, die Alte Wasserkunst und vieles mehr. Nach der Mittagspause besuchen wir das Museum der Sorben. Es ist eine westslawische Ethnie, die vorwiegend in der Lausitz im östlichen Deutschland lebt und zu der kleinsten Minderheit in Deutschland gehört. Nach anschließender Zeit zur freien Verfügung genießen wir unser Abendessen in einem echten sorbischen Restaurant mit typischen Spezialitäten der Region.

Mi., 02.10.: Kamenz, Ralbitz, „Bautzen 2“ (Ganztagsreiseleitung)
Am heutigen Tag fahren wir zunächst in die Lessingstadt Kamenz, eines der „Sorbischen Zentren“. Zu den Sehenswürdigkeiten gehören u.a. die evangelische Hauptkirche St. Marien, eine spätgotische Hallenkirche, das Lessinghaus, die Begräbniskirche St. Just uvm. Unsere Rundfahrt führt uns weiter nach Ralbitz. Hier können wir einen sorbisch-katholischen „Friedhof der weißen Kreuze“ bewundern, einzigartig in Deutschland! Bei Rückkunft in Bautzen besuchen wir die Gedenkstätte „Bautzen 2“. Das berühmt-berüchtigte Gefängnis erinnert an die Opfer der politischen Verfolgung und wirkt gegen das Vergessen der Verbrechen während der nationalsozialistischen Diktatur, der sowjetischen Besatzungszeit und der SED-Diktatur. Abendessen im Hotel.

Do., 03.10.: Zittau, Fahrt mit Schmalspurbahn und Herrnhut (Ganztagsreiseleitung)
Nach dem Frühstück fahren wir ins Dreiländereck Polen-Tschechien-Deutschland, nach Zittau. Zu den besonderen Sehenswürdigkeiten der Stadt gehört das in Deutschland einzigartige Fastentuch. Das Große Zittauer Fastentuch von 1472 erzählt in 90 Bildern die Geschichte Gottes mit den Menschen. Anschließend erwartet uns eine romantische Zugfahrt mit der Schalspurbahn bis nach Oybin. Nach einer kleinen Ortsbesichtigung steigen wir wieder in unseren Bus und fahren auf dem Rückweg über Herrnhut, wo 1457 eine der ersten evangelischen Kirchen in Böhmen entstand. Wir besuchen eine Schauwerkstatt, wo der berühmte Herrnhuter Stern in Handarbeit hergestellt wird. Unsere Weiterfahrt führt uns über Obercunnersdorf, wo wir die üppigen Blumengärten vor den hier typischen Umgebindehäusern bewundern können. Das Umgebindehaus verbindet die Landschaft mit ihrer Kulturgeschichte. Die mit Ornamenten verzierten Sandstein- und Granittürstöcke, profilierte Säulen, schmiedeeisernen Gitter und aufwen-digen Verschieferungen zeugen von solider Handwerkskunst auf hohem ästhetischem Niveau. Abendessen im Hotel.

Fr., 04.10.: Kloster Marienthal und Görlitz
Heute geht´s nach Osten ins Kloster St. Marienthal in Ostritz nahe der polnischen Grenze. Das Klosterstift ist das älteste Frauenkloster des Zisterzienserordens in Deutschland. Danach fahren wir in die Europastadt Görlitz. Bei der geführten Stadtbesichtigung (mit Bus und zu Fuß) sehen wir unter anderem die Dreifaltigkeits-kirche, die Nikolaikirche, die Pfarrkirche Peter&Paul, die Kathedrale St. Jakobus, den Flüsterbogen, den Untermarkt und vieles mehr. Der restliche Nachmittag steht zur freien Verfügung. Rückfahrt und Abendessen im Hotel.

Sa., 05.10.: Bautzen – Plauen – Speyer – 590 km
Wir treten unsere Heimreise an bis Plauen. In Plauen erfahren wir bei einer Stadtführung alles Wissenswerte über die „Stadt der Spitze“. Zum Abschluss besuchen wir das Spitzen-Museum. Rückkunft in Speyer gegen 20 Uhr.

 

Unterkunftsbeschreibung:
Das gepflegte 4*-Hotel „Best Western Plus Bautzen“ liegt direkt gegenüber der über 1000-jährigen Altstadt, die mit ihren Türmen und verwinkelten Gassen, ihrem Dom, der Burg und der Stadtbefestigung, Bautzen den Namen “Stadt der Türme” gab. Die Fußgängerzone mit vielen interessanten Geschäften beginnt direkt am Hotel. Das Haus verfügt über komfortabel eingerichtete Zimmer mit Kingsize-Betten, Bad, Dusche, WC, Fön, Farbfernseher, Minibar, Selbstwahltelefon, kleine Kaffee- und Tee-Bar, Wecker, Safe und kostenfreiem W-LAN. www.bwbautzen.de.

 

Leistungen inklusive:

* Fahrt im komfortablen und neuwertigen Fernreisebus mit Klimaanlage, WC usw.

* 5 x Übernachtung mit Frühstücksbüffet im o.g. 4* Hotel Best Western Plus

* alle Zimmer ausgestattet mit Bad/DU, WC, Internet und Sat-TV

* 4 x Abendessen in Büfettform im Hotel

* 1 x Abendessen in einem typisch Sorbischen Spezialitäten-Restaurant

* 2 x Ganztagsreiseleitung

* Stadtführungen in: Dresden, Bautzen, Görlitz, Kamenz, Oybin und Plauen

* Eintritt und Führung ins Sorben-Museum Bautzen

* Eintritt und Führung ins Museum des großen Fastentuchs in Zittau

* Fahrt mit der Schmalspurbahn von Zittau nach Oybin

* Eintritt/ Führung im Kloster Marienthal

* Führung in der Gedenkstätte „Bautzen 2“

* 1 x Eintritt ins Spitzenmuseum in Plauen

* alle Parkgebühren und sonstige Abgaben

* Reiseveranstalter-und Insolvenzschutzversicherung

 

Preise pro Person:                                        – im Doppelzimmer: 525,00 €            – Einzelzimmerzuschlag: 85,00 €

Auf Wunsch können Sie über uns eine Reiserücktrittsversicherung für 25,00 € p.P. im DZ und 29,- p.P. im EZ dazu buchen.
In den Preisen nicht inbegriffen sind oben nicht auf geführte Eintritts- oder Trinkgelder.

Anmeldung:
Gerne können Sie sich direkt unten anmelden, wenn Sie auf „Jetzt anmelden“ klicken. Oder Sie füllen unser Anmeldeformular schriftlich aus (hier klicken zum runter laden oder im Büro erhältlich) und senden es uns unterschrieben per Post, Fax, oder Email zu.
Nach Buchungsbestätigung bitten wir um eine Anzahlung von 60,00€ pro Person unter Angabe des Verwendungszwecks: „Oberlausitz Reise Nr. 4071“ auf das Konto bei der Sparkasse Vorderpfalz mit der IBAN: DE34 5455 0010 0380 6384 52. Kontoinhaber: Omnibus Wydra GmbH. Restzahlung bitte 4 Wochen vor Fahrtantritt.

Mindestteilnehmerzahl: 30 Personen. Reiseveranstalter ist Omnibus-Wydra GmbH, Speyer.
-Druckfehler vorbehalten-